Kinderrückenschule – was ist das?

 

Schulkinder sitzen recht viel im Unterricht und auch zuhause bei den Hausaufgaben, beim Essen, beim Fernsehschauen und vor dem Computer. Hierdurch kann es zu Haltungsschäden und Rückenbeschwerden kommen. Die Muskulatur wird nicht altersgerecht entwickelt sowie motorische Fähigkeiten bleiben unterentwickelt.
Hier gilt es frühzeitig mit gezielten Präventionsmaßnehmen gegenzusteuern.

 

Die Kinderrückenschule ist eine Präventionsmaßnahme gemäß § 20 SGB V ab einem Alter von 6 Jahren und somit eine verordnungsfreie Maßnahme, die von den Krankenkassen zurzeit mit 80-100 % der Kurskosten übernommen wird. Die Kursstunden werden von unseren Rückenschullehrern durchgeführt, welche von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt sind.

 

Ziel der Kinderrückenschule ist es den Schulkindern auf kindgerecht Art und Weise ein rückenfreundliches Alltagsverhalten beizubringen. Neben alltäglich wiederkehrenden Themen wie rückengerechtes Sitzen, Stehen, Bücken und Heben wird auf spezifische Themen wie zum Beispiel Schulranzen Packen und Tragen eingegangen.

 

Oberste Priorität hat die Vermittlung von Spaß an der Bewegung und damit einhergehendem Training der Rückenmuskeln und weiterer haltungsrelevanter Muskeln, sowie die Verbesserung von Beweglichkeit, Koordination und Reaktionsfähigkeit. Ergänzt wird die Kinderrückenschule durch Bewegungsspiele, Dehnung und Entspannungsmöglichkeiten.

 

Anmeldung und Informationen direkt im Sporttreff Premium Club Mainz unter Tel.: 06131-36 22 22
oder info@sporttereff-mainz.de


Return to Top ▲Return to Top ▲